SLOW FASHION NÄHBUCHSLOW FASHION NÄHBUCH

SLOW FASHION

CHF 26.90

SLOW FASHION

 

Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Wusstest du eigentlich, dass die Mode- und Textilindustrie der zweitschmutzigste Wirtschaftszweig der Welt ist, gleich nach der Erdölindustrie? Oder dass 20% der Kleidung in deutschen Schränken nur maximal zweimal getragen wird, bevor sie in den Altkleidercontainer wandert?Das Motto dieses Buches? Slow Down – für eine achtsame Garderobe. Denn ein bewusster Umgang mit Kleidung ist ein wichtiger Beitrag für mehr Nachhaltigkeit. Ein zeitloses Design sowie natürliche Materialien sind der Schlüssel. Nähe dir wunderschöne Lieblingsteile aus nachhaltigen Stoffen wie Leinen, Tencel oder Bio-Baumwolle ganz einfach selbst.Die Schnittmuster in diesem Buch bestechen durch ihre zeitlose Eleganz und trotzen so jedem kurzfristigen Trend – so unvergänglich schön, dass du sie nie wieder hergeben wollen wirst. Eine umfassende Fotostrecke zeigt, wie du die acht enthaltenen Schnittmuster für die jeweilige Saison umsetzt. Nähe zum Beispiel eine Jacke aus Leinen für einen sommerlichen Look oder aus Wollwalk, um im Winter für Minusgrade gut gerüstet zu sein.Alle Modelle sind dank ausführlicher Anleitungen inklusive Schritt-für-Schritt-Fotos absolut anfängertauglich. Informative Texte zum Thema nachhaltiger Kleiderschrank und umweltfreundliches Nähen fassen die wichtigsten Informationen übersichtlich zusammen und sorgen für inspirierende Impulse und Denkanstöße.Alle Modelle in den Größen 34-44.

Autorentext
Yvonne Wlaz lebt mit ihrem Mann und den beiden Kindern in Süddeutschland. Das Nähen begleitet sie seit ihrer Kindheit: Ihre Mutter ist Schneiderin und nähte bereits für sie und ihre Schwester Kleidung. An der Nähmaschine saß sie zum ersten mal mit sechs Jahren. Obwohl alle in der Familie sehr kreativ sind, hat sie eine Ausbildung zur Hotelfachfrau abgeschlossen und nach vielen Umwegen fand sie in der in der Schwangerschaft zurück zur Handarbeit. Auf der Suche nach Schnitten für eine zeitlose Garderobe für Frauen hat sie begonnen ihre eigenen Schnittmuster zu zeichnen. Es entstand Henriette Herzblut. Was nicht geplant war ist nun zur größten Leidenschaft geworden. Auf ihrer Instagram- und Facebook-Seite @henriettevernaeht gibt sie viele Tipps rund um das Nähen von Webstoffen, hat sich aber besonders auf das Nähen von Leinen spezialisiert.